Doll. (Zwei)

Ich hab's vorausgesagt.
Hier:
http://dermachtdieworte.blogspot.com/2006/12/doll.html
Nun wollen wir doch mal gucken,
welcher der Vorschläge realisiert wird...

Kommentare:

Christian hat gesagt…

jajaja, aber mit “Doll“ ist's ja auch nicht besonders schwer - da liegen die Titel ja auf der Hand.
Mit von Heesen wird's schon schwieriger: vielleicht „Alte Heesen kehren gut.“
Naja. Aber die größte Herausvorderung wird ganz sicher Magath.
Um es mit einem HSV-Fan zu sagen, der neben mir nach dem Spiel durch den dunklen Volkspark zum Parkplatz braun trottete - ja er schrie förmlich in die stumpf dahinschlurfende Masse: „WAS SOLL NUR WERDEN!!!“ Pause „JEMAND NE IDEE???“

ramses101 hat gesagt…

Gunga hat es heute immerhin geschafft, zwei Doll-Kalauer unterzubringen: "Doll muss gehen" "Das ist ja ein dolles Ding" "Hamburg sagt ganz dolll danke."

Monsieur Porneaux hat gesagt…

Wenn Kalauer so offensichtlich auf der Straße liegen, kann man IMMER sicher sein, dass sich zumindest einer danach bückt: Gernot Gunga.

Ich möchte vorschlagen, dass "Gunga" hier bis auf Weiteres zum Unwort des Jahres 2oo7 erklärt wird - zur Abstimmung, bitte - Gegenstimmen? Ich höre?

Thies hat gesagt…

Nee, ne? Er hat's tatsächlich getan? (Hat eich noch nicht gesehen. Ausgerechnet Gunga? Hiermit erkläre ich das Ende der Schonzeit...

Monsieur Porneaux hat gesagt…

Na, was hattest Du erwartet, Thies?
War der nicht mal ein Student unter Dir?

Anonym hat gesagt…

@M. Porneaux:
Das war unter der Gürtellinie. Was Wunder, bei dem Pseudonym...

Monsieur Porneaux hat gesagt…

@ anonym:

Das hatte ich auch gedacht, aber dann fiel mir auf, dass, bei jemandem. der so tief unten arbeitet wie G., die Gürtellinie sich auch entsprechend tiefer befindet, so dass man fast nicht mehr weiß, wie man nun darunter noch einen Treffer landen sollte …