Bei Durchsicht meiner Bücher: Der doofe Prinz



















...zum Schluss, sozusagen als Nachwort, vielleicht noch eine kleine Erläuterung: Die Origialzeichnungen habe ich mit schwarzer Tusche gemacht, die Colorierung erst eben per Photoshop ergänzt, um das Ganze in eine Farbigkeit zu bringen, die Gerd F. Setzke (Gründer der Kunstschule Alsterdamm, Zitat: "Nimm mal'n schicken Sandton.") begeistert hätte. Dessen bin ich sicher. Ich glaube ja, dass dieses Buch sich sehr direkt an Erwachsene wendet – während "der kleine Prinz" eher ein weniger ideales Geschnek von Erwachsenen an Kinder ist. Falls also jemand einen Verleger weiß, der diese Geschichte (z.B. als das ideale Geschenk für alle Exepu Exupo Exupéry-Ex-Exegeten) drucken möchte, so soll der sich bitte melden.  Ansonsten hoffe ich mal ganz grundsätzlich, es gefällt meinen Lesern.

© für alle Texte und Zeichnungen: Thies Thiessen 1994, 2011

Kommentare:

JBode hat gesagt…

Also, Herr Thiessen, das ist großartig! Ich hätte diese Buch am liebsten sofort als Geschenk für Freunde, bei denen ich am Samstag zu einer Party eingeladen bin. Haben Sie nicht eine PDF-Version? Zum Verlegen fehlt mir leider der Mumm und die Kohle...

Dagmar Noll hat gesagt…

Thies! Der ist ja fast noch besser als Pippi!!!!! Die Dinger müssen verlegt werden. Katz und Goldt machen damit viel Geld, verdorri noch mal. :-)