Spurenlese und Duftmarken.


Die abgebildete Anzeige ist Teil einer internationalen Kampagne für den Seat Leon mit einem ganzen Haufen Auszeichnungen, unter anderen dem Euro-Effie

Man studiere die Copy.


Man achte auf Details.


Und man wird zustimmen:
Der Seat Leon hinterlässt Spuren.
Bremsspuren.

(Gemacht hat das Ganze übrigens die Agentur Atletico international, die sich dann doch nur wieder als eine Grey-Tochter herausstellt. Aber hey! – eine von de Schicken)

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

Irgendwie erinnert der eine flatternde Streifen hinter dem Auto an eine Klorolle ... was das heißen mag?

Thies hat gesagt…

Stefan, Mensch! Ich hab die Detailabbildung wohl zu groß angelegt. So ,dass man schon nicht mehr sieht, dass da zarte Spuren im Mittelstreifen sind.
(Wer dich gleich ändern.)

Anonym hat gesagt…

Danke Stefan, dass dachte ich auch. Toll Thies, und nun wirst Du Dich hinsetzten und mit Photoshop das Klopapier kleiner machen? Du bist so begabt!
VG,
Sophie

Thies hat gesagt…

@Sophie: Merci. Ich weiß, das macht mich manchmal auch total fertig.

Anonym hat gesagt…

ich bin begeistert