Mega-, Giga-, Gagatrend.

Der Mikado-Verlag, eine der vielen (wie ich vermute, Abschreibungs-) Aktivitäten des Versicherungsmoguls, einstigen STATT-Partei- Gründers und früheren HSV-Präsidenten Jürgen Hunke, dient natürlich auch dazu, die Selbstverwirrklichung des Chefs als Autor voranzutreiben.
Und zwar mit (unter anderen) diesem erfreulichen Buch:

Nachdem also noch bis vor kurzem das Depressionenschieben und das Sichsorichtigscheißefühlen im Trend lagen, ist seit etwa 2004 (Erscheinungsjahr des Werks) endlich Schluss damit.

Was bin ich froh!

1 Kommentar:

Gonzo Strumpf hat gesagt…

Und was für ein schönes Sortiment der MIKADO-Verlag bietet!
Zum Beispiel: "Morgen sind wir unsterblich - Die vierte Revolution der Medizin", Klappentext auf der Website
"Was ist hinter der Tür, die die Gen- und Biotechnologien für uns schon morgen öffnen werden? Der Journalist Andreas Matern gibt einen top-aktuellen Ausblick auf die Forschungsfelder, die sich mit dem Aufhalten des Alterungsprozesses beschäftigen.
Sein Fazit: Eine völlig neue Altersmedizin mit verblüffenden Resultaten kommt auf uns zu. Ein uralter Traum der Menschheit, die Unsterblichkeit, wird sich erfüllen - allerdings nicht zum Nulltarif und nicht für jeden."

Nee, für jeden nicht, ich könnte mir aber auch schon denken, für wen doch.