Zum Carlos-Santana-Jahr

...gniedeldiedelgniiiiiedeldiiidlgnieeeee-
ponk ponk ponktaponk ponk ponk ponk
gniedelgnarrrzgnaaarrrzschrännnngg-
ponk ponk ponktaponk ponk ponk ponk
schränggniedelgniedelgneuiiiiideelknarrr-
ponk ponk ponktaponk ponk ponk ponk
zzerrgnooorzgniedelgnuuuuuiiiiiiuiuiui--
ponk ponk ponktaponk ponk ponk ponk
wahwahgnieedelgniedelgniedelgniedel
ponk ponk ponktaponk ponk ponk ponk
gniiiiiiiiieeeediiiiiiiiiiiigniiiiiiiiiiknarrrz-
ponk ponk ponktaponk ponk ponk ponk...

Kommentare:

Schupo Kramer hat gesagt…

Also, ich hatte mir ja Ende der 7o’er Zappa angetan.
Brillante Texte, zum Teil nette Melodien - aber dazwischen immer dieses
"Ziiiiieeeep zi-bong gniedelgniedel grompffgroooompffff
rööööoooooaaaar twennnnnnngggggg twennnnnnggggg
katschucha katschucha zöööööörrrrrrlllllll - - - diiiiiiiiidiediuuuuuuuuuu …"
Ent-SETZ-lich.

Da hatte Carlos Santana ja noch etwas Erfrischendes.

Thies hat gesagt…

Nur: Zappa ist tot, und Carlos Santana macht alle paar Jahre eine neue Platte mit neuen Gastsmusikern und dem immer gleichen, von Congas und Cowbells untermaltem Solo. Uuääärgh...

Linus hat gesagt…

Moin Thies,

Wie oft hast Du das Stueck gehoert, bevor Du es so akkurat niederschreiben konntest?

:-)

Linus

Thies hat gesagt…

Ach Linus: das ist ganz einfach: Man merkt sich die Congas und der Rest muss dann Gitarre sein.
Grüß deine Frau.

Tiedo von Carlemann hat gesagt…

lautmalerischer und deutlich unterhaltsamer ist da jandl mit gedichtzeilen wie
"scht-zn-grm, scht-zn-grm, t-t-t-t scht-zn-grm!"
oder seinem herrlischen marsch:
"schnackel schnackel brunz brunz
schnackel schnackel brunz!"

der mit den neuen vistitenkarten und den schechten Zähnen hat gesagt…

boh bin ich glücklich, auch mal nen text hier zu verstehen. und santana bohh thies wusste gar nicht das du schon so alt bist und den noch kennst ;-)