Wie mich Apple mal von 0 auf 180 brachte

(Während ich dies schreibe, hänge ich in einer kleinen Warteschleife beim Apple Support. Ich möchte meinen Lesern dieses Vergnügen nicht vorenthalten, dient es doch auch dazu, das gleichermaßen Enervierende einer Warteschleifenstimme auf diese Wiese augenfällig zu demonstrieren. Halten Sie durch, trotz der steten Wiederholungen – ich tu's schließlich auch. Und jetzt los mit der Scheiße: )

Bis heute war ich Apple-Fan. Und es ist nicht billig, Apple-Fan zu sein, kostet
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
doch so ein PowerBook mal eben das zwei bis dreifache vergleichbarer
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
Windows-Kisten – aber hey: es ist Apple.
Heute aber kam die Mittleilung, Apple müsse leider leider den Akku für eben diesen Rechner austauschen, bzw. Apple müsse natürlich nicht,
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
das Ganze sei total freiwillig und nett von Apple.
Mithilfe der Tagesschau Website fand ich die Apple-Site zu diesem Thema und den Hinweis, ich solle doch schlicht
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
die Seriennummer von Rechner und Batterie in eine Formular eintragen und dann ginge alles seinen Gang. Und dann suchte ich die Nummern und fand sie auch (- sie si
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
nd winzig klein - ) ich trug sie ein und kriegte sofort die Mitteilung: Diese Seriennummer ist ungültig bzw. nicht zur Teilnahme am Programm zum Austausch von Batterien berechtigt.
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
Was ich irritierend fand, waren doch auf eben der erwähnten Seite genau die Nummern genannt, die ich gerade eben abgelesen hatte. Aber vielleicht mac
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
ht meine Batterie ja eine Ausnahme und brennt mir nicht die Wohnung oder wenigstens das Büro oder zumindest die Ober
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
schenkel weg. Im Zweifel, so wurde empfohlen, solle ich doch einfach Apple anrufen. Ich fand auch bald eine 0180er-Nummer (grrrusel!), die von einem kur
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
zen, zart bedrohlichen Text begleitet wurde:
Wenn Sie technische Unterstützung per Telefon benötigen, wählen Sie die Nummer 01805 009 433* (Deutschland) oder 0810 300 427 (Österreich)**. Geschäftszeiten sind

(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 19:45 Uhr und Samstag von 10:00 bis 17:45 Uhr. Sollte Ihr Produkt noch dem kostenlosen 90-tägigen Telefon-Support unterliegen oder durch einen AppleCare Protection Plan abgedeckt sein, ist die Unterstützung für S
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
ie kostenfrei. Ansonsten können Sie auch Support pro auftretendem Ereignis für 49 € kaufen.
Ich verlor dennoch nicht den Mut und rief an. Sofort sagte eine freundliche Frauenstimme zu mir: Wenn Sie wegen des Batterieaustausches bei
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
Apple PowerBooks anrufen, gehen Sie bitte zu https://support09.apple.com/index.html?lang=de
Da war ich ja nun gerade. Hm.
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
Vielleicht dranbleiben.
Und dann ging's los und geht es weiter schon seit 30 Minuten: (Die asiatische Hintergrundmusik lässt vermuten, dass das Callcenter in Korea liegt.)
(Danke für Ihre Geduld. Unser nächster freier Mitarbeiter wird Ihnen in Kürze zur Verfügung stehen.)
Apropos, wozu freie Mitarbeiter? Stellt doch welche ein.

1 Kommentar:

Gonzo Strumpf hat gesagt…

Herr Paulsen von "Dem Herrn Paulsen sein Kiosk" schrieb einen wunderschönen Brief an Apple: http://antsinp.antville.org/stories/1145612/