Neue Wörter (Folge 41)

Mein Sohn sollte gestern den Müll wegbringen, was ihm wegen der paar Feiertage nicht leicht wurde, waren doch alle ... "wie heißen die Dinger noch mal" ... die waren jedenfalls voll, die ... "ich komm nicht drauf, wie die heißen" ... "ach ja, jetzt hab ich's:"
Kanübel
Wobei er auf Nachfragen darauf bestand, sie würden mit "y" geschrieben, also
Kanybel
Auch nicht schlecht.

Kommentare:

deed hat gesagt…

und da soll noch mal jemand sagen, die deutsche sprache stürbe aus. ich finde sie lebt wunderbar weiter

Babo hat gesagt…

Kanybel, nicht ybel.

Noch ein Kindermund gefällig?

Niklas tat sich mit 2 Jahren schwer mit dem Wort "Strohhalm". Es kam "Stroalm" raus, mit seltsam kehligem Doppelvokal. Zu der Zeit war er in einer manischen Phase seiner Kabelverehrung, und sein Vater legte ihm dringend nahe, dass mit Steckdosen und Strom nicht zu spaßen sei. Am nächsten Tag wusste Niklas endlich, wie die Trinkdinger heißen: "Stroms".

Alles fließt.

Heute, Niklas ist 4, heißen sie immer noch "Stromhalme".

Christian hat gesagt…

So heißen sie bei meinen Kindern (15 und 17) immer noch!