Wäschelisten und Löschpapier mit braunen Streifen

Einer meiner Lieblingstexte von Woody Allen ist "Die Metterling-Listen". Hier wird (von einem fiktiven Kritiker) ein (fiktives) Buch vorgestellt und gelobt , in dem ein (im übrigen fiktiver) Literaturwisssenschaftler anhand der Wäschelisten das Leben des bekannten (und natürlich ebenfalls fiktiven) Dichters Metterling analysiert. Das liest sich dann so:
Fürwahr, schon die erste Wäscheliste Metterlings

Liste Nr. 1

  • 6 Unterhosen
  • 4 Unterhemden
  • 6 Paar blaue Socken
  • 4 blaue Oberhemden
  • 2 weiße Oberhemden
  • 6 Taschentücher

Bitte nicht stärken!

macht uns auf vollkommene, geradezu totale Weise mit diesem geplagten Genie bekannt, das seinen Zeitgenossen als der „Irre von Prag“ ein Begriff war.
Sehr schön. Und die Wirklichkeit ist fast ebenso schön.
Im Internet habe ich nämlich eine ebenso besoffene Devotionalie für Fans des Führers (der "Irre von Berlin") gefunden. Und zwar seine signature on Ink Blotter. Spiegelverkehrt, eher schmierig, klecksig – eben auf altem Löschpapier und kaum zu erkennen – dafür versehen mit einer ganzganzganz persönlichen Geschichte, die man als stolzer Besitzer während des andächtigen Rumreichens erzählen kann. Die liest sich so:

This ink blotter came directly from Hitler's desk and was used by him after signing a document in fountain pen. The signature on the blotter is of course reversed but the third image is "mirrored" to show how the signature looked on the document.

As best as I can tell the style of this particular signature indicates it to have been written probably about the mid to late 1930's.

Professor Gerdy Troost's husband Paul Ludwig Troost was one of Hitler's favorite architects and after his death in 1934 the attractive young Frau Troost remained a close friend of Hitler's and was his personal interior decorator. This Hitler ink blotter was acquired from the estate of Gerdy Troost and the related provenance will be provided to the purchaser.

Zu kaufen für schlappe 2.500 US-Dollar.
Es ist nicht zum Aushalten...

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

Also ich denke, die Zielgruppe wird schon daran glauben.

Ich verkaufe übrigens Adolfs originalen iPod. Das Hakenkreuz ist auf der Rückseite eingelasert (incl. alte_kameraden.mp3). Gefunden wurde er direkt unter dem Löschpapier.

Anonym hat gesagt…

Ich hätte da noch original Führer-Klopapier zu bieten. Bei 2500 Krachern ist da auf Wunsch noch was drin.