Na, auch Brückentage?

Das habe ich eine in der Werbung fastangestellte* Bekannte nach Weihnachten gefragt.
Ihre mit lässigem Lächeln vorgetragene Antwort:
Brückentage? Klar. Am 27. 12. sollte eine Präsentation sein. Nachdem wir deswegen am Heiligabend bis gegen 22:00 in der Agentur geknüppelt haben, wussten wir eh nicht mehr, wo hin. Da haben wir Brückentage gemacht und die beiden Feiertage einfach auch durchgearbeitet.



*Das ist kein Tippfehler. Die junge Frau hat übrigens keinen Partner. Woher auch.

Kommentare:

Monsieur Porneaux hat gesagt…

Ich wurde am Donnerstag vor Weihnachten von einer jungen Dame aus einer Werbeagentur gefragt, ob ich bis zum Fest noch ein paar neue Illustrationen fertig bekäme - "nein, ich bin leider bis dahin ausgebucht".

Ja, sie sei am 27. dann auch wieder im Büro, ob ich vielleicht bis dahin irgendwie etwas zeigen könne?

Nein, konnte ich irgendwie nicht.

Kiki hat gesagt…

Sehr schön, ein Fall für ad verbatims, gnihihi.