Nicht schön, Schön-Kliniken...











...ist die Art, wie Ihr werdende Patienten zum Vorgespräch einladet, bzw. vorladet.
Schon etwas lustlos die Begründung:

Um eine Ihnen und Ihrem Krankheitsbild angemessene Behandlung planen zu können, sind wir vor der stationären Aufnahme verpflichtet, eine sogenannte vorstationäre Behandlung durchzuführen.
Nicht, dass man es für medizinisch sinnvoll hielte,
man tut hier nur seine verdammte Pflicht
– nach dem Motto "ich arbeite hier nur".
Und so weiter:
Wir bitten Sie daher, sich am
Mo 24.07. 2006, um 09:00 pünktlich
bei uns zur vorstationären Behandlung vorzustellen.
Und wer zu spät kommt, den bestraft die Oberschwester? Ich frage ja nur.

Kommentare:

Gonzo Strumpf hat gesagt…

Die Strafe heißt "Wartezimmer".
Mit vielenvielen Lesezirkel-Magazinen, die aber leider schon 3 Monate alt sind.
Und neben einem sitzt ein Haufen Leute, die zwar nach einem gekommen sind, aber vor einem in’s Behandlungszimmer dürfen.

Sartres Vorstellung der Hölle (ein ewiger Aufenthalt in einem Zimmer mit Leuten, die man nicht ausstehen kann) nimmt sich dagegen manchmal noch mild aus …

Lizzy hat gesagt…

Dieses sind die nicht zu verachtenden Auswirkungen der ach so hoch gepriesenen "deutschen Gesundheitsreform", über die Kosten rede ich nicht mehr.
Apropos: gonzo war wohl kein Privatpatient, *grins*.
Das die Oberschwester bestraft, entbehrt wohl jeden Kommentares, *grins*, die Schwarzwaldklinik gibt es nicht mehr, dafür habe ich gehört, das ganze "Ärztezirkel" sich zusammen rotten um "emergency room" gemeinsam zu geniessen.