Endlich glaubwürdig




Wenn das höchste Amt im Staate
vom krawalligsten aller Blätter abhängt:
das ist dann lauterer Journalismus.


(Mehr und Begründendes dazu hier.)

Kommentare:

christian hat gesagt…

lieber thies,
der von dir zitierte ex-bild-chefredakteur udo röbel qualifizierte sich übrigens für diesen job, weil er 1988 zu den gladbeck-gangstern rösner und degowski ins auto stieg; seine job verlor er (zugunsten kai diekmanns), weil er den angeblichen neonazi-kindermord im freibad des sächsischen städtchens sebnitz als titel-thema durchsetzte. heute spielt er gelegentlich im "zwick" die blues-mundharmonika
gruß


christian

Thies hat gesagt…

wann tritt er da auf? und? wollen wir mal hin? jedenfalls ist er ja experte...