Wahl in Hamburg 2008. Heute: Alles Roger?

Der Hamburger Wahlkampf hat begonnen. Und ich guck mir den mal ein bißchen näher an. Dazu besuchte ich gerade eben Roger Kusch und seine Splittergruppe, die HeimatHamburg. Seine private Site bietet den Link zu einem lehrreichen Video auf Youtube, da erzählt uns der ehemalige Innensenator und nun Chef der "Rechten Mitte" was:
Ich bin hier mit Ihnen zusammen auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg, eines der schönsten Plätze die ich in Hamburg kenne.
(Mal abgesehen von dem etwas unmotivierten Neutrum für "Platz", soweit okay, aber es deutet sich schon eine zarte Schleimspur an, die nun auch gleich etwas dicker und breiter wird:)
Hamburg ist für mich die Stadt, in der ich leben will, deshalb bin ich hierher gekommen...
(Klar, wenn ich wo leben will, dann auch auf dem Friedhof.)

..und mir geht es genau so wie den vermutlich allermeisten Hamburgern, dass es keine schönere Stadt gibt...
(Anders betont: es ist halt gerade nichts besseres da, den Hamburgern bleibt also nichts anderes übrig als ausgerechnet hierher zu kommen. )
...und der Ohlsdorfer Friedhof ist vermutlich einer der schönsten Friedhöfe, die es weltweit gibt, aber die Frage ist, was passiert in den Wochen, Monaten und Jahren davor? (...)
...und für mich ist es eines der ganz großen politischen Anliegen, weshalb ich in der Bürgerschaftswahl 2008 kandidieren möchte mit der Partei HeimatHamburg, dass Menschen auch dann, wenn es Ihnen körperlich nicht gut geht, in Hamburg bis zur letzten Stunde leben können und nicht nach Zürich fahren müssen...
(Nein, nicht nach Zürich! Nicht nach Zürich!)
(...) Für mich ist eines meiner wichtigsten politischen Ziele, in Hamburg nicht nur sicher zu leben, sondern auch würdig zu sterben.
Dagegen lässt sich nichts sagen, ebensowenig wie gegen seine brennende Sorge, was in den Wochen, Monaten oder schlimmstenfalls gar Jahren davor passiert. Mir geht es so wie vermutlich den allermeisten Hamburgern, das sie sich denken: was Besseres als der Kusch findet sich doch überall...
Er ist am Ende eben nicht das helle Licht, das ich gern sehen möchte.

Kommentare:

ramses101 hat gesagt…

Hier! Hier! Ich habs! Ich habs: Cross-Promotion!

http://blindtextblog.blogspot.com/2007/10/mit-hausbesuch.html

Wat sind wir wieder investigativ heute.

Erik hat gesagt…

Ich finde es nach wie vor unerträglich, dass diese so gen. Partei den Namen "Heimat Hamburg" trägt.

übrigens: you are lieblnked ;)
http://www.lieblnk.de/story.php?title=Wahl_in_Hamburg_2008-_Heute_Alles_Roger