Outing ist nicht okay.

Dass jemand nach seinem Tod, wenn er sich also nicht mehr wehren kann, als schwul geoutet wird, ist nicht in Ordnung. Wer ist eigentlich diese Frau Rowling, die den alten Herrn Dumbledore dermaßen bloßgestellt hat?
Dass er sein Leben lang mit langen, bunten Kleidern und ziemlich exzentrischen Hüten rumgelaufen ist, nun gut,
dass er sich einem merkwürdigen Vogel als Haustier hält, was soll's,
dass er deutlich mehr als väterlich an seinem begabten Eleven Harry interessiert ist, bedenklich-den-Kopf-wieg,
und dennoch – all das ist kein Beweis.
Und uninteressant.
Neenee, ich wollt's und will's nicht wissen.

Kommentare:

Stefan (Stefans Blog) hat gesagt…

Ja, das geht mir jetzt irgendwie genau so. Aber ich finde, Du hast es trotzdem sehr sympathisch rübergebracht.

Trotzdem, wenn ich mir so die schockierten Gesichter vorstelle ... Jedenfalls wäre es mir egal, wenn mein Sohn David einen schwulen Lehrer hätte. Ich unterstelle ja auch keiner heterosexuellen Lehrerin von ihm, dass sie ein intimes Interesse an David hat. :)

Thies hat gesagt…

Mir wär' das auch wurscht.