Entschuldigung, das hab ich mir erlaubt.*

Also nehmen wir's ihm doch nicht so übel – war doch früher schon mal so, dass Leute nach langem Verdrängen endlich rückblickend zugaben, sie hätten hie und da vielleicht was falsch gemacht, eher aus Versehen, sie haben das halt nicht so gemerkt, gar nicht gesehen quasi, das war vor allem unbewusst und waren ja auch andere Zeiten – aber jetzt Irgendwann muss ja mal auch Schluss ein mit dem Bereuen. Also Schwamm drüber, Kinder.


*Zitiert nach der Popgruppe"Die Prinzen (sic!) : "Alles nur geklaut"

Kommentare:

Mirzel hat gesagt…

Ich muss unseren Verteidigungsminister dennoch noch einmal verteidigen; er hat im weiteren Verlauf seiner Rede ja für alle Nörgler und Kritiker ja nicht nur vorgegeben, DASS wir seine Entschuldigung zu akzeptieren haben, sondern sogar, WIE wir seine Entschuldigung aufzufassen haben:

"Das ist eine Entschuldigung, die von Herzen kommt, und die als solche auch zu sehen ist."

Das ist wahrer Adel.
Und ein Mann, der sich so gut selbst verteidigen kann, sollte doch unser Verteidigungsminister bleiben, oder?

Mirzel hat gesagt…

… und nu isser weg.