Meine kleine Geschichte der Rockmusik (Teil 1). Nebst Anfrage an meine Leser.

Vor ein paar Wochen war ich mit meiner Familie zu Besuch bei meinen Eltern. Dabei trafen wir auch den Gitarristen der Band, bei der ich vor schätzungsweise 30 Jahren Sänger war. Der Name dieser Kapelle war "Heavy Current" und sie spielte eine Menge damals aktuelles (Dire Straits' "Sultans of Swing", Wishbone Ash) und nicht so aktuelles Zeug (Jimi Hendrix' "Hey Joe", Booker T. and the MGs) nach. Außerdem hatten wir einige selbstgebaute Stücke im Zwei-Stunden-Programm, mit dem wir irgendwann in einer Vorweihnachtsveranstaltung Ende der 70er im Marner "Haus der Jugend" aufspielten.
Dabei haben wir einiges geboten: Wir hatten Trockeneisnebel, Feuerwerksgeblitze und eine scheinbare Schlägerei auf der Bühne und wurden auch dafür in den Wochenendausgaben der beiden Lokalzeitungen lobendst besprochen. (Was auch daran liegen mag, dass der Schreiber dieser Hymnen zwei oder drei Klassen unter mir aufs Gymnasium ging und seine Schwester wie ich eine evangelische Jungschar leitete. Jungschar? Doch, so heißt das.)
Übrigens haben wir auch  Tanzmusik gespielt. Öfters also standen wir bei Schulabschlussfesten und ähnlichem auf der Bühne (z.B.) des "Holsteinischen Hauses" oder des Hotels "Gardels", dann immer in weißen Hemden und unter dem extrem einfallreichen Namen "Medley". Anders wäre das ziemlich kostspielige Hobby nicht zu finanzieren gewesen. Ich als Sänger hatte es noch am leichtesten, brauchte ich doch nur ein Mikrofon und ein Stativ.
Aber nun bitte zurück in die Gegenwart und zu meiner Anfrage: Wir alle sind mittlerweile jüngstenfalls Ende 40. Der Gitarrist ist mittlerweile mehrfacher Vater und Besitzer einer Eisdiele. Unserem Schlagzeuger gehört der örtliche Spiel-und Eisenwarenhandel. Was aus dem anderen git, dem keyb und dem bass geworden ist, weiß ich nicht, allerdings – und jetzt komme ich zum Anlass meiner Frage –  haben sie wohl auch schon zugesagt, im Januar zu irgendeinem runden Jubiläum im oben erwähnten HdJ aufzutreten.
Ich weiß nicht: Soll ich auch? Schwierig, oder?

Kommentare:

mother o'blog hat gesagt…

klar! und ich will die Fotos im Blog sehen! Und wie ist es mit einem YouTube Filmchen! Nichts geht über neue Talente und Medien, die alles festhalten.

Viel Spass und sucht die fehlenden Musiker noch ;)

Kiki hat gesagt…

Na logisch! Meine Punkband "Im Garten Nur Kännchen" ist damals ebenfalls in alle Winde zerstreut worden (Studium aufgenomen, Bundeswehr und Zivildienst, Umzug nach Bayern etc.), aber eine Reunion nach über 20 Jahren wäre super. Ich beneide Dich um die Gelegenheit, hau' rein!

Anonym hat gesagt…

"Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!" (Oscar Wilde)

Ich habe gute Erfahrungen damit, mich auf einer Bühne zum Affen zu machen - das bewusst zu tun macht stark! (Wenn Du das denn schaffen würdest, ich traue Dir unbesehen/unerhört Einiges zu ...)

Babo

Christian hat gesagt…

Und ich bin gespannt auf Teil 2.
Ich jedenfalls habe keine Eisdiele.
Seufz.

Anonym hat gesagt…

christof r. findest du bei stayfriends