Weltmeister der Friseure

Vor über zwei Jahren hab ich mich schon mal über die Vielfalt von Frisiersalon-Namen gefreut.
Ganz aktuell freue ich mich über deren Internationalität:
In Marne/Holstien sah ich einen Salon (unter der Führung von Frau Heidi Rettig), der den Zauber des Orients und die Verführungskraft speziell größerer Frauenansammlungen mit der Kunst der Coiffeure sinnreich verbindet:
HAAREM
Und in der Barmbeker Starße in Hamburg entdeckte ich das irische Pendant, das, wie ich vermute vorwiegend von sommersprossig-blaßrosahäutigen Frauen (also denen mit feuerrotem Haar) besucht wird, die ja auch Legenden zufolge besonders leidenschaftlich sei sollen:
O'HAARA
Mag sein, es gibt
(in Emden oder nahe Husum)
zufällig einen
FRIESEUR
...nee. Eher nicht.

Kommentare:

Andreas hat gesagt…

Ich finde Sie alle recht lustig.
Den O'Haara kenne ich, ist hier um die Ecke. Irgendwie spackig, aber egal. :-)

Horst hat gesagt…

Statt Frieseur lieber Fries-Öre, dann wird's noch dänischer.