Ohne Flei_ kein Prei_.

Preisauschreiben mit einem derartigen Schwierigkeitsgrad verbieten sich eigentlich schon deshalb, weil der Veranstalter damit überdeutlich zeigt, für wie klug er die Teilnehmer hält.
Ein großer schwedischer Energiekonzern veranstaltet momentan gleich zwei Gewinnspiele, die höchste Anforderungen an ihre Mitspieler stellen.
Nr. 1 fragt nach einer europäischen Stadt. Und um es nicht zu einfach zu machen, wurden die Buchstaben umgestellt.

Naaa? Nein, nicht Prag. Und auch wer Pisar rät, liegt schief..
Aber weiter, liebe Teilnehmer. Rätsel Nr. 2 wird gemeinsam mit IKEA veranstaltet und fragt nach dem Herkunftsland der beiden sympathischen Unternehmen.

Der Südjemen würde passen...
(Nachdenklich ab.)

1 Kommentar:

Stefan (Stefans Blog) hat gesagt…

Noch krasser finde ich die Telefon-Fragen: Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland? 1. Berlin oder 2. New York ... da hat man von Sexhotlines mehr, glaube ich.

Aber dass Unternehmen wie Vattenfall und IKEA so einen Kram benutzen ...