Neue Wörter (Folge 55) nebst einer Anmerkung zum Urheberrecht.

Also. Vor circa vier Monaten, es können auch fünf sein, gingen mein Sohn und ich mit dem Hund Gassi. (Also, wir gehen schon öfter mit dem Hund Gassi, nicht nur einmal alle paar Monate, aber hier geht es um diese eine Mal Gassigehen und um dessen hörbare Folgen:)


Es war kalt, und vom Himmel fielen dies schon fast matschigen Schneeflocken, bei denen man nie genau weiß, ist es Schnee oder Regen, – die man dann eben auch Schneeregen nennt. Für ebendieses Wetter fiel mir in ebendiesem Moment ebendieses Wort ein:
Schnegen
Meine Frau, mein Sohn und ich benutzen dieses schönen passende Wort seither regelmäßig, mein Sohn hat es auch bereits in seiner Schule verbreitet, die Verbform setzt sich allmählich im näheren Kreis durch:
es schnegnet
Und jetzt erzählt mir mein Sohn, er hätte vor ein, zwei Tagen den RadioHamburg-Wetterbericht gehört und tatsächlich hab da einer von "Schnegen" gesprochen und auch gleich erklärt, dass das eben die Zusammenziehung von SchneeRegen sei.

Wie kann das sein? Liegt es daran, dass John Ments Sohn ebenfalls in Poppenbüttel aufwächst – er ist an einer anderen Schule. Sind es morphogenetische Felder? Ist es zeitlich verschobene Duplizität eines Ereignisses?


Jedenfalls möchte ich klarstellen, dass das Urheberrecht für "Schnegen" und "schnegnen" bei mir liegt. (Ich hab's gegooglet: dort sind diese Wörter noch nicht bekannt.)
Irgendwelche Einwände? Dann is ja gut.


P.S. Ergänzend sei erwähnt, dass meine Frau, der Art Director Dave Tiedemann und ich vor ca. 14 Jahren dauernd exaltiert "Supi!" riefen, wenn uns was gefiel. Wenige Monate später war das Wort "Supi" ein halbes Jahr lang hip. Jedenfalls bei den Privatsendern.
 

P.S.S. Dave Tiedemann ist inzwischen freier CD. Meine Frau ist immer noch meine Frau.
 

P.S.S.S. Supi sagt heute keiner mehr. Wir auch nicht.

Kommentare:

Babo hat gesagt…

Hm, ohne Dich enttäuschen zu wollen – Schnegen kenne ich schon ungefähr so lange wie Schland. Und das sind einige Jahre ...
Aber sichere Dir mal das Urheberrecht, schaden kann das nicht. Sonst kommt Nestlé und beansprucht es. Oder ein anderer Multinationaler.

Ole Eisbrecher hat gesagt…

Schnegen kenn ich selbst schon seit Kindertagen, und ich bin jetzt 37 Jahre alt, so neu ist das nicht.

Thies hat gesagt…

Ich bin 54. Tut aber nix zur Sache.
Viel wichtiger ist: Ich habe als erster das Urheberrecht angemeldet. So! ;-)

Anonym hat gesagt…

Das finde ich supi!