Post an Wagner

Lieber Franz-Josef Wagner.

(Ach, wissen Sie was? Vielleicht sollte ich – in dem Wissen, dass man schwer betrunken sein muss, um Zeilen wie Ihre hinzukriegen – Sie gleich vom Start weg – haha! urkomisch! – wagnerisch geschmacklos zitieren. Ja, genau das mach ich:)


Liebes Absturz-Opfer.
Im Dröhnkopf an der Schreibmaschine, der Deinen Text jetzt liefern soll, bewegt sich nichts. Was für ein Sabbern, Geifern, Hecheln sonst um Zeilen, Absätzen, Honorare. Doch die Birne, sie bewegt sich nicht, weil tote Bregen nicht mehr denken. Die kleinen grauen Zellen und ihre Restgedanken liegen verstreut, verkrümelt und zertrümmert zwischen Koksstaub und Rotweinflecken im zugesifften Heimbüro herum. „Zwei Babys sollen in den Text und eine deutsche Austausch-Schülerklasse“. Was alles geschah in dieser BILD-Redaktion – bevor sie dich und viele andere Verkomm’ne zu diesem Thema buchten? Knabberten Reporter Nüsse, tranken sie Whisky-Cola und guckten sich professionell gelassen Fotos abgerissner Körperteile an? Nervte der Diekmann, indem er wieder mal euphorisch quengelte? Wie war die Stimmung, wussten sie, dass sie ihr Herz bereits vor Jahren am Bild-Check-In abgegeben hatten? Ich denke, sie spürten nichts, bevor der letzte Rest in ihnen starb. Nette Volontärinnen…

Es ist so furchtbar.
Du möchtest kein Wort mehr darüber schreiben. Und nicht eines weniger.

Herzlos, Thies Thiessen



(Zur Orientierung der Artikel von Franz Josef Wagner aus der Bild-Zeitung vom 25.03.2015:

Liebe Absturz-Opfer,Das Gepäckband in der Ankunftshalle, das Eure Koffer bringen soll, bewegt sich nicht. Was für ein Treiben, Schubsen sonst um Rücksäcke, Samsonites. Das Gepäckband in Düsseldorf bewegt sich nicht, weil Tote keine Koffer abholen. Die Koffer und die Toten liegen verstreut in den französischen Alpen. Zwei Babys waren im Flugzeug und eine deutsche Austausch-Schülerklasse. Was alles geschah in diesem Flugzeug – bevor es abstürzte? Knabberten die Passagiere Nüsse, tranken sie Cola, guckten sie in die Sonne durch das Kabinenfenster? Nervten die Babys, die quengelten? Wie war die Stimmung in dem Flugzeug, das in den Tod flog?
Ich hoffe, sie waren glücklich, bevor sie starben. Nette Stewardessen ...
Es ist so furchtbar. Ich will kein Wort mehr darüber schreiben.
Herzlichst, Franz Josef Wagner
)

Keine Kommentare: