Gute Werbung muss nicht teuer seinen.

Ich war auf Slogans.de zugange, da fiel mir diese kleine Google-Anzeige ins Auge.
Göppingen, aaah ja, die legendäre Werbemetropole, the marvelous Mekka of Marketing.

Da musste ich doch gleich mal nachschauen.
Ich habe die Seite besucht, auf der der Verfasser nochmals über Preise zu sprechen verspricht.
Einen Klick später folgte das übliche Drumherum-Gerede, mit dem ja regelmäßig (und regelmäßig ermüdend) begründet wird, warum man hier und jetzt keine Preise nennen können und wolle, gekrönt von diesem eigens fett gedruckten Satz.
Wen seinen denn? Ach, der Qualität ihr seinen. Dann ist ja gut.


(P.S. Und wenn man schon mal da ist: Unbedingt das Treatment für den Hamburger-Werbespot lesen. Absolut Preis verdächtig.)

Kommentare:

MelLou hat gesagt…

Richtig hätte es heißen müssen: Gute Qualität hat seinen Preis - darum sind wir nicht teuer ;-)

Anonym hat gesagt…

Also, das "Expose’ für den Kino-Werbefilm `Altes Ägypten´" mit dem aus dem Off gesprochenen Claim

"Selbst im alten Ägypten wusste man schon um die Wichtigkeit der Grabbeigaben bescheid!!!"

ist wirklich so goldig wie das "M" des beworbenen Fleischbräters.

Wenn da mal nicht ein blitzgescheiter wortgewandter wahrer Künstler daran geschrieben hat – echt!!!

Ich versteh gar nicht wieso Ihr so auf dem "Preis" herumreitet: der sollte da gar keine Rolle spielen, wahrscheinlich seit ihr nur Grün vor Neid, nur damit Ihr bescheid wisst!!!

Monsieur P.

ramses101 hat gesagt…

Hübsch auch die Drohung "Perfekt aufeinander abgestimmte Werbeaktionen (zeitlich wie individuell) lassen der Zielgruppe keine Möglichkeit des Nichterkennens!"

Warum muss ich da nur gerade an Clockwork Orange denken? (Und warum wird "zeitlich" gegen "individuell" abgegrenzt?)